"SICHERHEIT VERBINDET"
"IN DER KRISE KÖPFE KENNEN"
Bundesamt für Gesundheit, Affenpocken


Newsticker Affenpocken


Zurück zur Übersicht

02.09.2022

Der Bund beschafft Impfstoff und Arzneimittel gegen Affenpocken

Bern, 24.08.2022 - Um die Ausbreitung der Affenpocken einzudämmen, will der Bund 40'000 Dosen eines Impfstoffs gegen Affenpocken beschaffen. Schätzungen sind schwierig, aber der Bund geht von rund 20'000 impfwilligen Personen aus. Zudem ist vorgesehen, 500 Behandlungseinheiten eines Arzneimittels gegen Affenpocken zu erwerben, welches schwere Verläufe und Komplikationen bei erkrankten Personen verhindert. Gleichzeitig wird die Armee 60'000 Impfdosen und 500 Behandlungen für die Bereitschaft von Einsatzkontingenten beschaffen, weil dieser Impfstoff auch bei einem Ausbruch anderer Pockenviren eingesetzt werden kann. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 24. August 2022 die zentrale Beschaffung beschlossen. Diese gemeinsame Bestellung ermöglicht ein Einsparpotenzial. Medienmitteilung



Zurück zur Übersicht



 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram